Versickerung im Treppenabgang ohne Kanalanschluss

 

Es bestand ein äußerer Treppenabgang, welcher in den Keller unter der Terrasse führte. Der Abgang ist oben offen, es regnet ohne Schutz hinein. Der Regen, auch der, der die Treppenstufen nach unten fließt, bleibt stehen und müsste verdunsten. Dass dies nie immer möglich war, sieht man an den Feuchtigkeits-Flecken rundum an den Wänden.

 

 

Wir haben zuerst die Betonfläche am unteren Ende der Treppe, in der Größe von 60 x 80 cm freigestemmt. Dann haben wir die Fläche ca. 80 cm tief ausgeschachtet und die sehr nasse Erde, es war schon fast Schlamm, entsorgt. Danach wurde das Loch, längs und quer, mit „Filtervlies“ ausgelegt, damit kein Erdschlamm in die Versickerung eindringen kann.

 

 

Anschließend wurde das Loch mit „gewaschenem Rheinkies“ verfüllt und mit dem überstehenden „Filtervlies“  oben abgedeckt. Abschließend wurde die Fläche ca. 15 cm stark überbetoniert und sauber abgerieben. Die Fläche erhielt ein Gefälle von ca. 1,0 cm zur Mitte. Hier wurde eine Öffnung herausgestochen und mit einem „Sickerkasten“ versehen. Dadurch kann das Wasser sich in dem Kies verteilen und langsam versickern. Nach ca. 2 Monaten, waren die Wände rundum trocken.

 

Axel Müller

Sanieren + Renovieren

Eisenbahnstr. 10

61206 Wöllstadt

Tel.:    06034 - 90 71 88

Fax.:   06034 - 93 93 29

Mobil: +049 163 / 74 48 602

E Mail: a.mueller.sanierung@gmail.com

 

www.badmit.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Axel Müller - Renovierungen